Update 19.01.2018: Gesamteindruck

So inzwischen konnte ich mir einen Gesamteindruck der Leinwand verschaffen.

Gesamteindruck:

  • Absolut sauber verarbeitet und qualitativ hochwertig verarbeitet. Die Leinwand ist sehr sauber eingespannt und wirft daher keine Wellen auf der Vorderseite. So lässt sich das Bild genießen.
  • Farben per Software und dann in der Umsetzung wie im Bild
  • Preislich gibt es sicherlich günstigerer Anbieter, allerdings ist die Qualität geringer als bei der mir vorliegendem Saal Digital Leinwand. Ob das jedem den Preis wert ist muss natürlich jeder selber entscheiden

Gesamtfazit:

Saal Digital ist preislich nicht der billigste Anbieter für Leinwände. Dafür erhält man aber sehr komfortabel qualitativ hochwertige Leinwände und hat per angebotener Software sehr viel Einfluss auf die Qualität der Leinwand. Der Bestell-/ und Lieferungsprozess ist sehr schnell und transparent, sodass man immer weiß was als nächstes passiert und wann die Leinwand geliefert werden sollte. Da man im Bestellprozess zwischen DHL und Hermes als Logistik Unternehmen wählen kann, kann man das Paket auch entsprechend per Packstation oder Paketshop „absteuern“ und muss sich nicht darüber ärgern, dass das Paket ankommt wenn man nicht zuhause ist.

Ein paar Bilder der Leinwand:

Update 15.01.2018. Bestellung-/Versandprozess

Inzwischen habe ich mich für ein Bild entschieden und dieser über die Software bestellt. Dieses Bild soll es werden:

Mein Bild für die Leinwand.

Hierbei habe ich eine Fotleinwand 40×60 cm zum Preis von 49,- Euro inkl. MwSt. ohne Versand gewählt.

Der Versand per DHL steht mit 5,95 Euro in der Preisliste.

Ich habe am 8.1.2018 bestellt und am 10.1.2018 wurde die Lieferung an DHL übergeben. Am 11.1.2018 wurde es bei mir zugestellt.

Was fiel mir auf:

Positiv:

  • die Software von Saal Digital funktioniert recht komfortabel und ermöglicht auch spezielle Bildkompositionen. Bein anderen Anbietern kann man teilweise nur das fertige Bild hochladen ohne eine Bearbeitungsmethode zur Verfügung zu haben.
  • Die Software zeigt recht schnell ein mögliches Lieferdatum an. Das finde ich recht hilfreich.
  • Die Bestellabwicklung funktioniert sehr transparent. Sehr schnell erhält man eine Bestellbestätigung und ein mögliches Lieferdatum. Die Abwicklung macht einen sehr organisierten Eindruck.
  • Es ist möglich zu wählen ob man eine Lieferung per DHL oder Hermes erhalten möchte.

Negativ:

  • Es muss Adobe Air installiert werden. Also wieder eine extra Software auf dem Rechner.
  • Die Preise für Leinwände sind, absolut gesehen, vergleichsweise hoch.

 

Stand 29.12.2017:

Auf Instagram bin ich auf eine Aktion von Saal Digital aufmerksam geworden.
Bei Bewerbung einen Erfahrungsbericht mit einem Saal Digital Wandbild bekommt man einen Gutschein über 50 Euro.

Die Bewerbung ging extrem schnell. Am 28.12.2017 habe ich aus instgram heraus die Bewerbung abgegeben und heute am 29.12.2017 kam der Gutschein. Der Gutschein ist 14 Tage gültig und der Erfahrungsbericht soll nach Fertigstellung im Blog, Facebook oder instagram verlinkt an Saal Digital geschickt werden.

Eine ähnliche Aktion gibt es von Saal Digital auch für Fotobücher: http://www.saal-digital.de/2017/erfahrungsbericht-fotobuch-hp/

Ich werde die kommenden Tage mit der Software von Saal Digital herumexperimentieren.

Aktuell wird es wahrscheinlich wieder auf eine Leinwand und keine Alu oder Acryl Version herauslaufen. Die einfachen Leinwände finde ich einfach aufzuhängen und preislich günstiger als die anderen Varianten.
Bisher habe ich aus Kostengründen bei Wandleinwänden auf meinxxl zurück gegriffen.

Ich werde also nach Bestellung bei Saal Digital den Vergleich anstellen können und hier posten.

Saal Digital Wandbild Test
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: